Tel. 01806 77 35 00 540 (0,20 € inkl. MwSt./Anruf aus den dt. Fest- und Mobilfunknetzen)
Bitte geben Sie das Alter des Kindes bei Reiseantritt an:
  • Value is required and can't be empty
Kundenbewertung

Alba

28 Anzahl Bewertungen:

81 % Weiterempfehlungsrate:

Ort 9,2
Skigebiet 9,7

Skigebiet Val di Fassa-Carezza

Informationen zum Skigebiet
Höchster Punkt: 2.625 m Kabinenbahnen: 14
Tiefster Punkt: 1.200 m Pisten insgesamt: 114 km
Höhe Skiort: 1.517 m
Pisten:
35 km
Lifte insgesamt: 59
Pisten:
67 km
Schlepplifte: 14
Pisten:
12 km
Sessellifte: 31

Skigebiet Val di Fassa-Carezza

Mit dem Skipass "Val di Fassa-Carezza" haben Sie Zugang zu ca. 114 Pistenkilometern, die mit 59 Liften zwischen 1.200 und 2.625 m Höhe in den Gebieten von Alba, Canazei, Campitello, Karersee, Pozza und Vigo verbunden sind. Hier erwarten Sie zahlreiche Freeride- und Tiefschneegebiete sowie überwiegend mittelschwere Abfahrten.

Das Skigebiet von Alba ist besonders für seine 3 Kilometer lange Extrempiste bekannt. Ein durchschnittliches Gefälle von 28 Prozent macht diese schwarze Piste zu einem lohnenden Erlebnis für Skikönner. Aber auch weniger ambitionierte Skifahrer kommen hier voll auf ihre Kosten. Das Skigebiet Buffaure/Ciampac (31,5 Pistenkilometer) ist mit seinen modernen Liftanlagen bestens ausgestattet und bietet größtenteils mittelschwere Pisten.

Mit dem Skipass Dolomiti Superski (gg. Aufpreis) können Sie sogar 1.200 km Pisten und 450 Lifte in 12 Skigebieten nutzen! Dazu gehört auch die Sellaronda, die etwa 40 km lange Tagesumrundung des Sella-Massivs mit Ski und Lift, die direkt im Fassatal startet.

Für Snowboarder gibt es im Gebiet Alpe Lusia-Bellamonte und Belvedere große Snowparks und die Col Rodella verfügt über einen Funpark mit Boardercross. Echten Genuss versprechen die zahlreichen Hütten, die sogenannten "Rifugi", welche die Pisten säumen und zum Sonnen und Schlemmen einladen.

Verhaltensregeln auf Skipisten in Italien

Um die Sicherheit auf den Skipisten in Italien gewährleisten zu können, treten ab 2022 neue Sicherheitsregelungen in Kraft. Für das Nutzen der Skigebiete muss jeder über eine Haftpflichtversicherung verfügen, die Schäden gegenüber Dritten abdeckt. Diese soll auch vor Ort für einzelne Tage abgeschlossen werden können. Alkoholisiertes Skifahren ist untersagt und wird mit hohen Geldbußen bestraft, wobei maximal 0,5 mg Alkohol pro Liter Blut zulässig sind. Um das Verletzungsrisiko zu reduzieren, gilt zudem für alle Minderjährigen beim Skifahren, Snowboarden oder Rodeln eine Helmpflicht.
Zum Vergrößern den Pistenplan anklicken.

Après-Ski Alba

Alba ist weniger für sein ausgiebiges Après-Ski als vielmehr für seine familienfreundliche Infrastruktur bekannt. Treffpunkte nach einem erfolgreichen Skitag sind die Hütten an den Pisten.

Abends laden Restaurants oder Bars in der Umgebung mit ihren regionalen Köstlichkeiten ein. Für Feierfreudige bieten zahlreiche Pubs die Möglichkeit, ausgiebig dem Après-Ski zu frönen. Discos befinden sich im nahegelegenen Canazei und sind am besten mit dem Taxi zu erreichen.

Auch tagsüber ist für Aktivitäten abseits der Pisten bestens gesorgt: So bietet Alba eine überdachte Eissporthalle, in der man auch bei schlechtem Wetter fröhlich die Kufen schwingen kann. Weitere Freizeitmöglichkeiten im Fassatal sind unter anderem Paragliding, Klettern, Drachenfliegen oder – wenn man es lieber etwas romantisch mag – Pferdeschlittenfahrten und Winterwanderungen durch die verschneite Gebirgslandschaft.

Snowpark: Ston8 Park, Ghost Park Alba

Das Skigebiet Val di Fassa bietet durch seine Nähe zum Marmolata-Gletscher bis ins späte Frühjahr hinein beste Pistenverhältnisse, die auch den Freestylern unter Ihnen gefallen werden. Alba und Campitello trumpfen in diesem Punkt mit dem "Ston8" und dem "Ghost Snowpark" auf, die mit vielen tollen Obstacles auf Sie warten.

Im "Ston8", den Sie mit der Alba-Ciampac-Seilbahn sowie dem Sella-Brunech- bzw. Roseal-Sessellift erreichen, stehen diverse Kicker, Rails, eine Wallride, ein Pole Jam und ein Pill Tank bereit und ermöglichen den fortgeschrittenen Funsportlern spektakuläre Sprünge. Für seine Sicherheit ist hier jeder selbst verantwortlich und die Area sollte vor Beginn einer "Session" genau überprüft werden.

Der Nachwuchs hingegen kann sich im "Ghost Park" in Campitello Matese austoben, denn dort stehen drei Lines zur Verfügung, die jedem Fahrlevel gerecht werden. Kicker, Boxen, Rails und Jibbing Areas verschiedener Schwierigkeitsgrade werden hier bestens gepflegt und laden natürlich auch die Könner unter Ihnen herzlich ein. Hier bleiben keine Wünsche offen!

Das Skigebiet Val di Fassa-Carezza ist nicht das Richtige für Sie? Dann schauen Sie doch hier einmal nach: Skigebiete Italien

Experten-Testbericht Val di Fassa-Carezza

Der Testbericht Val di Fassa-Carezza setzt sich aus den Kategorien Top-Bewertungskriterien, Bewertungskriterien für besondere Interessen und weitere Bewertungskriterien zusammen, die mit ihrer jeweiligen Gewichtung ins Gesamtergebnis einfließen.

Gesamtnote im Test

(4,2 von 5 Sternen)

Top-Bewertungskriterien
Diese Bewertungen gehen doppelt in das Ergebnis ein.

Lifte & Bahnen
Schneesicherheit

Bewertungskriterien für besondere Interessen

Familien & Kinder
Anfänger
Könner & Freerider
Snowparks
Langlauf & Loipen

Weitere Bewertungskriterien

Après-Ski
Orientierung (Pistenplan, Informationstafeln & Ausschilderung)
Bergrestaurants, Hütten & Gastronomie
Anfahrt & Parkmöglichkeiten